Wandtattoos und der passende Untergrund

Die von uns verwendete Wandtattoo-Folie wird seit vielen Jahren erfolgreich in der Werbetechnik eingesetzt, also beispielsweise zur Dekoration von Schaufenstern, Ladenlokalen, Messeständen oder Fahrzeugen. Wandtattoos bieten die Möglichkeit zur Gestaltung der Privaträume mit professionellen Mitteln.

Wie kleben Wandtattoos an der Wand?

Wandtattoos bestehen aus einer hauchdünnen Vinylfolie, deren Rückseite mit einem Polyacrylatkleber beschichtet ist. Damit der Kleber klebt, gehören Harze zu seinem Hauptbestandteil. Acrylate sind Kunstharze und dienen als Basis für diese Art von Klebstoff.

Es handelt sich um einen lösbaren Haftklebstoff, wie er ähnlich auch bei Klebeband, Haftnotizen, selbstklebenden Etiketten oder Pflastern eingesetzt wird. Haftklebtstoff funktioniert sofort, ohne Aushärten oder das Beimischen von weiteren Komponenten. Er wird einfach mit dem nötigen Anpressdruck am gewünschten Untergrund befestigt.

» Kurz gesagt: Festdrücken - der Kleber hält. Und lässt sich bei Bedarf wieder abziehen.


 

Warum hält ein Wandtattoo an der Wand und warum hält es nicht?

Damit ein Wandtattoo wie gewünscht an der Wand hält, muss die Chemie stimmen. Und das im wahrsten Sinne des Wortes.

Die Zusammensetzung der Wandfarbe muss mit den Eigenschaften des Wandtattoo-Klebers kompatibel sein. Ist dies nicht der Fall, findet das Wandtattoo keinen Halt an der Wand und löst sich bei der Montage nicht von der Transferfolie. Das hat nichts mit der Qualität des Wandtattoos oder der Qualität der Wandfarbe zu tun, sondern ist ganz einfach eine Frage der Chemie.

Ein Beispiel dafür: Pflaster haften nicht auf Hautstellen, die kurz zuvor eingefettet wurden. Ein Pflaster hält hier nicht, während es an einer anderen Stelle problemlos Halt finden würde. Ähnlich verhält es sich, wenn ein Wandtattoo nicht an der Wand haften möchte. Wie die eingecremte Haut, auf der das Pflaster nicht hält, können Wandfarbe, Putz oder Tapete Bestandteile enthalten, die ein Ankleben des Wandtattoos verhindern.

» Kurz gesagt: Wandtattoos haften auf den meisten Untergründen. Aber nicht auf allen. Wenn ein Wandtattoo nicht haftet, liegt es in den meisten Fällen daran, dass die Wandfarbe Inhaltsstoffe besitzt, die mit dem Kleber des Wandtattoos nicht kompatibel sind.

Welche Wandfarben gibt es?

Während es zur Wandgestaltung im Innenbereich vor einigen Jahren noch überwiegend herkömmliche Dispersionsfarbe ("Binder") gab, hat sich die Palette an Spezialfarben mittlerweile vervielfacht. Wandfarben bestehen in der Regel aus 3 Inhaltsgruppen: Bindemittel, Pigmente und Additive.

Bindemittel sorgen dafür, dass die Wandfarbe ihre Konsistenz erhält, die einzelnen Bestandteile (z.B. Pigmente) aneinander gebunden werden und dass die Farbe am Untergrund haften kann. Typische Bindemittel in Wandfarben sind beispielsweise (Kunst-)Harze.

Pigmente geben der Wandfarbe ihren spezifischen Farbton. Eine rote Wandfarbe hat also andere Pigmente als eine blaue. Welche Pigmente in der Farbe verwendet werden, ist also je nach Farbton und auch Hersteller unterschiedlich.

Additive geben der Wandfarbe ihre speziellen Eigenschaften. Das heißt, ob sie etwa seidenmatt, wasserabweisend, glänzend, besonders farbintensiv etc. ist.

» Kurz gesagt: Wandfarbe ist nicht gleich Wandfarbe. Das Mischungsverhältnis von Wandfarben kann stark variieren. Besonders bunte Farben und Spezialfarben enthalten viele zusätzliche Inhaltsstoffe. Welche Inhaltsstoffe konkret verwendet werden, hängt zudem vom Hersteller ab.

Welche Wandfarben eignen sich für ein Wandtattoo?

Wände, die mit einer herkömmlichen Dispersionsfarbe ohne besondere Eigenschaften ("Binder") gestrichen sind, eignen sich am besten für Wandtattoos.

Bei Spezialfarben kommt es auf Inhaltsstoffe und das Mischungsverhältnis an. Wandtattoos haften erfahrungsgemäß eher schlecht auf:

  • silikonhaltigen Farben
  • latexhaltigen Farben
  • PU-Farben (Polyurethan)
  • Acrylfarben
  • Mineralfarben wie Silikatfarbe und Kalkfarbe
  • Flüssigputz

Wenn Sie sich nicht sicher sind, welche Inhaltsstoffe in Ihrer Wandfarbe enthalten sind, hilft folgende Faustregel: Farben, die (seiden)glänzend sind, eignen sich oft nur bedingt für das Bekleben mit einem Wandtattoo. Auch wasserabweisende Farben, Farben mit Nassabriebklasse und schmutzabweisende Farben beinhalten für gewöhnlich einen höheren Anteil an Silikon bzw. Kunstharzen, was zu Haftungsproblemen führen kann.

Außerdem hat die Erfahrung gezeigt, dass paradoxerweise besonders qualitativ hochwertige bunte Wandfarben über Inhaltsstoffe verfügen, die der Farbe zwar ihre Qualität geben, aber mit einem Wandtattoo nicht harmonieren.

Die Erfahrung zeigt aber, dass sich keine pauschalen Aussagen treffen lassen, da die Mischung der Wandfarben von Fall zu Fall unterschiedlich ist. Wenn Sie sich unsicher sind, bestellen Sie unser kostenloses Testwandtattoo oder kontaktieren Sie unseren Kundenservice zwecks Beratung. Probewandtattoos können einfach über unser Kontaktformular angefordert werden.

» Kurz gesagt: Wandtattoos haften am besten auf gewöhnlicher Dispersionsfarbe. Sonderfarben mit Nassabriebklasse, Seidenglanz und anderen Spezialeffekten können mit einem kostenlosen Probewandtattoo auf ihre Eignung hin geprüft werden.

Welche Tapeten eignen sich für ein Wandtattoo?

Ob ein Wandtattoo auf einer Tapete haftet, hängt einerseits vom Anstrich der Tapete ab. Bei Spezialtapeten spielen außerdem die Inhaltsstoffe eine Rolle.

Sollten Sie eine ungestrichene Tapete bekleben, eigenen sich hierzu normale Tapeten wie Raufasertapete am besten.

Besondere Tapeten wie Glasfasertapete, Vinyltapete oder Tapeten mit eingearbeiteten Partikeln oder Tapeten mit Spezialbeschichtung sollten vorher in Kombination mit einem Probewandtattoo getestet werden.

Achten Sie beim Bekleben der Tapete darauf, dass diese nicht zu dünn ist und dass die Tapete nicht zu oft überstrichen wurde. Je mehr Farbschichten auf der Tapete sind, desto größer die Gefahr, dass die Farbe beim Anbringen des Wandtattoo abblättern kann.

» Kurz gesagt: Wandtattoos haften am besten auf ungestrichenen oder mit normaler weißer Dispersionsfarbe gestrichenen Raufasertapeten. Auf anderen speziellen Tapeten sollte die Klebekraft vorher getestet werden.

Welcher Putz eignet sich für ein Wandtattoo?

Ein Wandtattoo auf Wandputz anzubringen, ist meist etwas mehr Arbeit, da das Wandtattoo auf dem unebenen Untergrund besser angedrückt werden muss. Generell gilt: Je glatter der Putz ist, desto leichter lassen sich Wandtattoos darauf anbringen. Tipp: Mit einem Föhn lässt sich das Wandtattoo nach dem Anbringen erwärmen und dadurch besser am Putz festdrücken.

Abgesehen von der Oberfläche (Körnung und Struktur) spielen, wie bei der Wandfarbe auch, die Inhaltsstoffe des Putzes eine Rolle. Erfahrungsgemäß eignen sich hinsichtlich der Inhaltsstoffe Streichputz, Mineralputz und Lehmputz eher schlecht für Wandtattoos.

» Kurz gesagt: Wandtattoos haften je nach Putzart auch an verputzten Wänden. Unebenheiten im Untergrund bereiten dem Wandtattoo bei guter Haftung selten Probleme. Wichtiger ist die Zusammensetzung des Putzes.

 

Weitere mögliche Untergründe

Wandtattoos können auch an anderen Flächen angebracht werden. Einige Beispiele und Tipps finden Sie hier im Überblick:

  • Gipskartonwände: geeignet (gestrichen/tapeziert)
  • Leinwand: geeignet (mit Binder gestrichen)
  • Glas: geeignet (sauber, nicht kälter als 10°C)
    Achtung: vorher nicht mit einem silikonhaltigen Reinigungsmittel bzw. Lotuseffekt-Reiniger säubern
  • Plexiglas: geeignet
  • Edelstahl: geeignet
  • Keramik: geeignet
    Achtung: vorher nicht mit einem silikonhaltigen Reinigungsmittel bzw. Lotuseffekt-Reiniger säubern
  • Naturstein: bedingt geeignet (mit Probewandtattoo testen)
  • Sichtbeton: bedingt geeignet (mit Probewandtattoo testen)
  • Kunststoff: je nach Zusammensetzung geeignet (mit Probewandtattoo testen)
  • Lack: je nach Zusammensetzung geeignet (mit Probewandtattoo testen)
  • Holz: je nach Oberflächenbehandlung geeignet (mit Probewandtattoo testen)
  • Möbel: geeignet bei Plastik, Furnier etc. (im Zweifelsfall mit Probewandtattoo testen)
  • Türen: geeignet bei Furnier, Glas, Kunststoff (im Zweifelsfall mit Probewandtattoo testen)
  • Küchenfronten: geeignet je nach Beschichtung (im Zweifelsfall mit Probewandtattoo testen)

Probewandtattoos können einfach über unser Kontaktformular bestellt werden.

Welche alternativen Anbringmöglichkeiten gibt es?

Wenn Wandtattoos nicht auf Ihrer Wand haften und Sie trotzdem nicht auf ein schönes Motiv verzichten möchten, gibt es folgende Möglichkeiten.

Plexiglas: Bringen Sie das Wandtattoo an einer Plexiglasscheibe an und befestigen Sie diese an der Wand.

Leinwand: Bringen Sie das Wandtattoo an einer mit normaler Dispersionsfarbe gestrichenen Leinwand an und bringen Sie diese an der Wand an.

Schablone: Wenn sich herausgestellt hat, dass Wandtattoos nicht langfristig an Ihrer Wand haften, gibt es je nach gewünschtem Motiv auch die Möglichkeit, das Motiv als Wandschablone herzustellen, die nur kurzzeitig an der Wand haften muss und individuell ausgemalt werden kann. Diese Technik erfordert allerdings etwas Fingerspitzengefühl und eignet sich am besten für glatte Untergründe.

Was sollte ich beim Anbringen hinsichtlich des Untergrunds noch beachten?

Ganz unabhängig von den Inhaltsstoffen sollten frisch aufgetragene Wandfarben, frisch tapezierte und frisch verputzte Wände mindestens 2-3 Wochen durchtrocknen, bevor sie beklebt werden.

Die zu beklebende Fläche sollte außerdem sauber, staubfrei und fettfrei sein. Nikotin an der Wand eines Raucherhaushalts kann ebenfalls zu Haftungsproblemen führen. Unser Tipp: Reinigen Sie die Wand deshalb vor dem Bekleben wenn nötig gründlich von Schmutz und Staub. Fliesen und Glas sollten vor dem Anbringen nicht mit einem Reiniger mit "Lotuseffekt" gereinigt werden.

Der Untergrund sollte zum Zeitpunkt des Beklebens wärmer als 10°C sein. Das spielt vor allen Dingen bei Fensterscheiben eine Rolle.


Zurück


Wandtattoo Katalog

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist noch leer.

Warenkorb

Entdecken Sie unsere Wandtattoo Empfehlungen für Ihren Raum:

Wandtattoo Aktion 2017

Wandtattoos.de Newsletter

Exklusive Vorteile erhalten!

Kostenloses Probe Wandtattoo
Wandtattoos.de Service
Infos zur Lieferung von Wandtattoos.de
Wandtattoo Anbringhilfe gratis

nach oben - hier tippen