Neujahrsvorsätze – Wie Sie richtig anfangen und langfristig durchhalten!

In der Nacht vom 31. Dezember auf den 1. Januar wird bei uns traditionell der Beginn des neuen Jahres gefeiert. Es ist eine fast magische Nacht, die vielen Menschen das Gefühl vermittelt, neu anfangen zu können:

Alles noch mal auf Anfang, das Leben neu ordnen und ungeliebte Gewohnheiten ablegen – in dieser hoffnungsvollen Stimmung werden Jahr für Jahr unzählige gute Vorsätze gefasst. Zu den häufigsten Absichten gehören dabei Abnehmen, das Rauchen aufgeben, mehr Sport treiben und sich besser organisieren.

Doch leider sind die meisten Neujahrsvorsätze schon nach Ablauf der ersten Januarwoche wieder vergessen!

Wir haben für Sie einige Tipps und Tricks gesammelt, mit denen es gelingen kann, die guten Vorsätze nicht nur in die Tat umzusetzen, sondern auch langfristig am Ball zu bleiben!

wandtattoo-motivation


Vermeiden Sie die gängigsten Fehler!

Einer der größten Fehler ist, dass es den meisten Menschen an Verbindlichkeit fehlt: Vorsätze werden nur mündlich gefasst und oft niemandem mitgeteilt. Wie leicht ist es da, die guten Pläne bei den ersten Schwierigkeiten einfach wieder zu verdrängen!

Gehen Sie es darum gleich richtig an:

Wenn Sie Ihre Neujahrsvorsätze aufschreiben und Ihren Mitmenschen davon erzählen, wird Ihr Vorhaben offiziell und fordert Sie heraus, tatsächlich an der Umsetzung zu arbeiten.

Die Reflektion darüber, wo man hin will, wo man steht und was man bereits erreicht hat, hilft uns, auch in schwierigen Situationen durchzuhalten. Führen Sie deshalb am besten ein Tagebuch, in dem Sie Ziele, Erfolge und Misserfolge genau protokollieren und auch analysieren.

Wichtig ist übrigens, dass Sie von Anfang an an sich und Ihren Erfolg glauben! Denken Sie nicht in Phrasen wie „Ich sollte“ oder „Ich möchte“, sondern sagen Sie vielmehr selbstbewusst „Ich werde!“.

Dazu ist es natürlich nötig, sich realistische Ziele zu setzen! Die wenigsten Menschen werden innerhalb weniger Wochen vom Couchpotatoe zum Supersportler – zumindest nicht langfristig! Doch Sie können mit kleinen Einheiten beginnen und sich stetig steigern.

Wie verabschiedet man sich von schlechten Angewohnheiten?

Der Mensch ist ein Gewohnheitstier. Es fällt uns in der Regel unsagbar schwer, Gewohnheiten zu ändern. In der Anfangszeit brauchen wir jede Menge Disziplin, um eine neue Lebensweise durchzuhalten, denn es dauert mindestens drei Wochen, bis sich eine Veränderung in unserem Leben soweit etabliert hat, dass sie uns nicht mehr ganz so viel Anstrengung kostet!

Um diese Zeit erfolgreich durchzustehen, sollten Sie systematisch vorgehen:

Versuchen Sie, Ihre schlechte Angewohntheit zu verstehen. Stellen Sie sich dabei drei Fragen, die Sie absolut ehrlich beantworten:

  • In welchen Situationen tue ich es?
  • Welche Nachteile bringt es mir?
  • Was habe ich davon, es dennoch zu tun?

Erst wenn Sie erkennen, wann und warum Sie etwas tun, können Sie auch etwas daran ändern. Sie müssen sozusagen den Feind kennen!

wandtattoo-spruch

In einem zweiten Schritt versuchen Sie jetzt, eine alternative Verhaltensweise zu finden, die Ihnen dieselben Vorteile einbringt. Stellen Sie aber sicher, dass diese Alternative keine neuen Nachteile mit sich bringt! Sie haben nichts davon, wenn Sie zwar das Rauchen aufgegeben haben, dabei aber durch plötzliches regelmäßiges Naschen 10 Kilo zunehmen! Besser ist es, Zeit, Energie und auch Frust kreativ oder sportlich auszuleben!

Tipps zum Durchhalten

Sie haben es geschafft, sich zu motivieren und den Einstieg in Ihre Veränderung zu finden. Nun heißt es aber dran bleiben! Auch hier gibt es einige Tricks, die helfen:

Belohnen Sie sich für erreichte Etappenziele! Für jedes dritte oder fünfte abgenommene Kilo können Sie sich zum Beispiel etwas Hübsches kaufen – natürlich nichts zum Naschen!

Sehen Sie gelegentliche Rückschläge und Misserfolge nicht als das Ende an! Wenn Sie sich einmal aus Bequemlichkeit nicht zum Sport aufraffen konnten, muss das nicht heißen, dass es jetzt vorbei ist! Holen Sie es einfach morgen nach! Doch bestrafen Sie sich nicht selbst, indem Sie sich nun das doppelte Pensum aufbrummen. Das führt nur zu Frust. Jeder neue Tag ist eine neue Chance.

 

Halten Sie Alternativen bereit und spielen Sie Problemfälle im Kopf durch, bevor sie passieren: Wie werden Sie sich verhalten, wenn auf einer Party alle um Sie herum rauchen? Worauf weichen Sie aus, wenn es in der Kantine einmal nur Pommes und Schweinebraten gibt? Was unternehmen Sie in der Zeit, in der Ihr neuer Sportverein Urlaubspause macht? Versuchen Sie, sich rechtzeitig für möglichst viele Eventualitäten zu wappnen!

In diesem Sinne wünscht Ihnen das Team von Wandtattoos.de alles Gute fürs neue Jahr und viel Erfolg bei Ihren guten Vorsätzen!

gute-neujahrsvorsaetze

Lesen Sie ebenfalls im Blog von Wandtattoos:

Schlagwörter: , , ,


  • Wandtattoo Tipp

Wandtattoos.de wurde u.a. hier empfohlen:

Wandtattoos.de in der Presse